Ralph Wittlinger

Über Ralph Wittlinger

Ist seit 2002 als Rechtsanwalt und seit 2010 als Fachanwalt für Erbrecht tätig. Er bretreut Sie kompetent und vertrauensvoll in allen erbrechtlichen Angelegenheiten.

Missbrauch einer Generalvollmacht / Vorsorgevollmacht und Verjährung

Mit den zunehmenden Fällen an erstellten Generalvollmachten und Vorsorgevollmachten geht auch der Anstieg von Missbrauchsfällen einher, in welchen diese Vollmachten missbraucht wurden oder zumindest der Verdacht eines Missbrauchs im Raum steht. Hierdurch können erhebliche Vermögensschäden eintreten, etwa durch Übertragungen von Immobilien, Änderungen der Bezugsberechtigten bei Lebensversicherungen oder häufig auch durch Kontoverfügungen. Problem der Verjährung Oft [...]

Von |2020-07-06T14:05:20+02:00Juli 6th, 2020|Alles, Erbrecht|Kommentare deaktiviert für Missbrauch einer Generalvollmacht / Vorsorgevollmacht und Verjährung

Steuerbefreiung für Erben bei Haus

Gemäß § 13 ErbStG sind Häuser und Wohnräume mit einer Wohnfläche von bis zu 200 qm erbschaftssteuerfrei, wenn die Abkömmlinge des Erblassers / der Erblasserin das Familienheim unverzüglich nach dem Erbfall zur Selbstnutzung zu eigenen Wohnzwecken in Gebrauch nehmen. In dem vorliegenden Urteil des Finanzhofs vom 28.05.2019 (Az. II R 37/16) gehörte zum Nachlass ein [...]

Von |2020-06-24T16:19:49+02:00Mai 4th, 2020|Alles, Baurecht, Erbrecht|Kommentare deaktiviert für Steuerbefreiung für Erben bei Haus

„Meine Ehefrau kann … behalten, was sie will“ – Alleinerbin oder nur Hausratsvermächtnis

In einer Entscheidung des OLG Bamberg vom 06.05.2019 musste das Gericht im Rahmen eines Erbscheinverfahrens klären, ob aus dem nachfolgenden Satz des Erblassers in seinem letzten Testament eine Erbeinsetzung seiner Ehefrau gesehen werden kann. Die Formulierung des Erblassers in seinem letzten Testament lautete wie folgt: „Nach meinem Tod kann meine Ehefrau aus meinem Besitz nehmen [...]

Von |2020-06-24T16:20:07+02:00Mai 4th, 2020|Alles, Erbrecht|Kommentare deaktiviert für „Meine Ehefrau kann … behalten, was sie will“ – Alleinerbin oder nur Hausratsvermächtnis

Sittenwidriges Testament – Erbe mit Besuchspflicht

Das OLG Frankfurt hatte in einem Beschluss vom 05.02.2019 (Az. 20 W 98/18) über die Wirksamkeit bzw. Sittenwidrigkeit eines Testaments zu entscheiden, in dem der Erblasser seine Enkel unter der Bedingung zu Erben eingesetzt hatte, dass ihn die Enkel regelmäßig (mindestens 6 x im Jahr) besuchen. Der Ausgangsfall Der Erblasser hatte hier ein handgeschriebenes Testament [...]

Von |2020-04-28T15:45:54+02:00August 12th, 2019|Alles, Erbrecht|Kommentare deaktiviert für Sittenwidriges Testament – Erbe mit Besuchspflicht

Verpflichtung der Erben gegenüber den Pflichtteilsberechtigten bei Erstellung eines notariellen Nachlassverzeichnisses

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat in seiner Entscheidung vom 13.09.2018 (Az. I ZB 109/17) zu der Frage Stellung genommen, in welchem Umfang ein Erbe bei der Erstellung eines notariellen Nachlassverzeichnisses für die Pflichtteilsberechtigten mitwirken muss. Hintergrund für die Entscheidung des BGH  war eine Zwangsgeldfestsetzung gegenüber dem Erben wegen ungenügender Mitwirkung. Ein Zwangsgeld kann jedoch dann nicht [...]

Von |2019-08-12T09:32:49+02:00März 12th, 2019|Alles, Erbrecht|Kommentare deaktiviert für Verpflichtung der Erben gegenüber den Pflichtteilsberechtigten bei Erstellung eines notariellen Nachlassverzeichnisses

Verkauf der Immobilie durch den Vorerben

Das Oberlandesgericht Köln hat am 18.09.2018 eine interessante Entscheidung in Bezug auf eine Teilungsversteigerung einer im Nachlass befindlichen Immobilie durch den überlebenden Ehegatten als Vorerben gegen den Willen der als Nacherben eingesetzten Kinder getroffen (vgl. OLG Köln 3 W 36/18). Nach wie vor errichten Eheleute ein gemeinschaftliches Testament dergestalt, dass sie sich gegenseitig zu Vorerben [...]

Von |2019-08-12T09:23:36+02:00Dezember 12th, 2018|Alles, Erbrecht|Kommentare deaktiviert für Verkauf der Immobilie durch den Vorerben