„Meine Ehefrau kann … behalten, was sie will“ – Alleinerbin oder nur Hausratsvermächtnis

In einer Entscheidung des OLG Bamberg vom 06.05.2019 musste das Gericht im Rahmen eines Erbscheinverfahrens klären, ob aus dem nachfolgenden Satz des Erblassers in seinem letzten Testament eine Erbeinsetzung seiner Ehefrau gesehen werden kann. Die Formulierung des Erblassers in seinem letzten Testament lautete wie folgt: „Nach meinem Tod kann meine Ehefrau aus meinem Besitz nehmen [...]

Von |2020-06-24T16:20:07+02:00Mai 4th, 2020|Alles, Erbrecht|Kommentare deaktiviert für „Meine Ehefrau kann … behalten, was sie will“ – Alleinerbin oder nur Hausratsvermächtnis

Verkauf der Immobilie durch den Vorerben

Das Oberlandesgericht Köln hat am 18.09.2018 eine interessante Entscheidung in Bezug auf eine Teilungsversteigerung einer im Nachlass befindlichen Immobilie durch den überlebenden Ehegatten als Vorerben gegen den Willen der als Nacherben eingesetzten Kinder getroffen (vgl. OLG Köln 3 W 36/18). Nach wie vor errichten Eheleute ein gemeinschaftliches Testament dergestalt, dass sie sich gegenseitig zu Vorerben [...]

Von |2019-08-12T09:23:36+02:00Dezember 12th, 2018|Alles, Erbrecht|Kommentare deaktiviert für Verkauf der Immobilie durch den Vorerben

Der Nachbar und die letzten Stunden Entscheidung des OLG Köln vom 09.07.2014, Az. 2 Wx 188/14

Das OLG Köln hat sich in der vorbezeichneten Entscheidung mit einem Fall auseinandergesetzt, in welchem ein handschriftliches Testament einer verwitweten Erblasserin vorlag, in welchem diese im Wesentlichen das Folgende verfügte: „Mein letzter Wille … Mein Erbe soll nicht an meine Nichte oder meinen Neffen übertragen werden, die sich nie um mich kümmerten. Wer mir in [...]

Von |2019-08-12T09:10:49+02:00Mai 12th, 2018|Alles|Kommentare deaktiviert für Der Nachbar und die letzten Stunden Entscheidung des OLG Köln vom 09.07.2014, Az. 2 Wx 188/14